Overmoulded cables for use in harsh environments

Kabelkonfektionen werden produktiv sowohl bei Verbraucher- als auch Industrieanwendungen verwendet. Und es fällt nicht schwer an Umgebungen zu denken, in denen Vibrationen ein potenzielles Risiko darstellen. Wenn die gefertigte Kabelkonfektion nicht ausreichend robust ist oder nicht ihren Zweck erfüllt, folgt aus ständigen Vibrationen, dass sich Kontakte mit der Zeit lockern und die Verbindung verloren geht. 

Wenn Vibrationen Anlass zur Sorge geben, kann ein Überspritzen der Kabelkonfektion die Antwort sein. Das Überspritzen schützt die Kontakte, sodass sie keinen Spielraum haben und die Integrität des übertragenen Signals gewahrt wird. Dadurch kommt es zu keinem Signalverlust, keiner Ausfallzeit und keinerlei Folgewirkungen.

Überspritzen bietet Schutz gegen zahlreiche zusätzliche Risiken, einschießlich eindringende Feuchtigkeit, chemische Belastung, extreme Temperaturen und Zugkräfte. Heute wird das Überspritzen als ausgereifte Produktionstechnik angesehen, aber die Auswahl der für das Überspritzen verwendeten Materialien ist für die Leistungsmerkmale der gefertigten Kabelkonfektion entscheidend. Ein Beispiel hierfür ist die Übereinstimmung des für den Kabelmantel verwendeten Materials, um ihn gegen chemische Belastung oder eindringende Feuchtigkeit zu schützen. Wenn ein Abdichten erforderlich ist, wird eine Verbindung zwischen der Spritzschicht und dem Kabelmantel hergestellt, damit O-Ringe und Dichtscheiben für zusätzlichen Schutz angebracht werden können. Das wird empfohlen, wenn das Produkt laut OEMs IP-Schutzarten einhalten soll.

GTK bietet den Kunden, die sich für die Überpritztechnik in der Herstellung ihrer Kabelkonfektionen entscheiden, Unterstützung beim Design. Es kann Hilfe mit Tipps zu der Art des einzusetzenden Überspritzverfahrens, zur Auswahl des richtigen Überspritzmaterials für die spätere Produktumgebung und zu zusätzlichen Komponenten für die Verstärkung der Dichtung.Tom Hennessey, Business-Manager für Kabelkonfektionen bei GTK, sagte: „Die Überpritztechnik bietet einige Vorteile, wenn sie in der Fertigung von Kabelkonfektionen eingesetzt wird, da sie vor zahlreichen potenziellen Gefahren schützt. Sie ist auch äußerst flexibel und beständig, weshalb wir sie in so vielen Verbraucherprodukten wie Computer- oder Smartphonekabeln sehen, bei denen die größte tagtägliche Gefahr Kaffeespritzer oder Überfahren mit de Bürostuhl ist. Ein weiterer Vorteil für OEMs besteht darin, dass die Kabel in den Unternehmensfarben überspritzt werden und das Logo enthalten können. Das ist hervorragend für das Produkt-Branding. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden, damit das Gesamtdesign der Kabelkonfektion ihren Anforderungen entspricht und zum Testen Prototypen bereitgestellt werden können, bevor die gesamte Stückzahl in Produktion geht.“